“Das geht ja super nebenbei.”

(Zur besseren Verständlichkeit für neue Leser. Ich habe zwei kleine Kinder. Die sind nun 2 und 4 Jahre alt.)

(enthält Werbung) Im Moment ist meine Selbständigkeit für mich und meine Familie ein großes Thema.

Und auch die meisten Menschen in meinem Umfeld haben es, zumindest am Rande, schon mitbekommen, dass ich hochwertige, besondere Kinderspielsachen verkaufe. Viele davon haben sich meine Seiten angeschaut und einige haben bereits bei mir bestellt.

In Gesprächen höre ich immer wieder: “Das geht ja super nebenbei.” – Nein, geht es nicht. Wirklich nicht. Und nein, ich beklage mich nicht, ich bin glücklich damit, aber es bedarf guter Organisation.

Zu einer Freundin habe ich gesagt: “Gestern bin ich wieder bis Mitternacht gesessen.” Und sie meinte darauf: “Wirklich, was kann man denn da so lange machen?”

Ich verrate es euch. Hier ein kleiner Einblick in meine Arbeit:

Nachdem ich mir, auf der Suche nach Produkten und Lieferanten, Nächte um die Ohren geschlagen habe, gibt es inzwischen ca. 100 verschiedene Artikel in meinem Shop. Die musste ich auswählen (und ich wähle immer wieder neue aus), einkaufen, bei Liefereingang die Produkte überprüfen, online stellen und möglichst gut beschreiben.

Dabei muss natürlich Buch geführt werden. Einnahmen/Ausgaben. Jeder Beleg muss erfasst werden.

Und die Preise müssen auch berechnet werden. Nämlich so, dass ich günstiger bin, als der große Deutsche, und trotzdem sollte auch etwas übrig bleiben, was nicht ganz so einfach ist, wenn man nicht in vergleichbar großen Mengen einkauft.

Dann noch das Marketing. Ein Thema, das mir nicht besonders liegt. Aber ohne Marketing keine Kunden, denn wer soll einen ohne, in den Weiten des www finden? Da heißt es also lesen und lernen. Ausprobieren, Geld ausgeben, Erfahrungen sammeln und es beim nächsten Mal hoffentlich besser machen.

Mit dem Überprüfen der Zahlungseingänge, dem Verpacken der Bestellungen, den Fahrten zur Post und dem Einstellen von Aktionspreisen kommt alles in allem dann doch ganz schön viel Arbeit zusammen.

Bist du auch Mama und selbständig? Welche Erfahrungen hast du zum Thema “Selbständig und Mama” gemacht? (Nutze die Kommentarfunktion.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: